Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

Dahlemann nominiert für Heinemann-Bürgerpreis 2014

heinemann-preis-2014Mit dem Gustav-Heinemann-Preis ehrt die SPD auch in diesem Jahr wieder Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und für unsere Demokratie einsetzen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Nominiert sind: Patrick Dahlemann, Sarah Harrison, Lamya Kaddor und der Runde Tisch Marxloh e.V. Stimmen Sie auf SPD.de ab, wer in diesem Jahr den Preis erhalten soll!

Drei Personen und einen Verein hat das Kuratorium des Bürgerpreises aus den in den vergangenen Wochen eingereichten Vorschlägen ausgewählt und nominiert. Darunter auch den vorpommerschen Sozialdemokraten Patrick Dahlemann. Der 25-jährige SPD-Politiker aus Mecklenburg-Vorpommern stellte sich im vergangenen Jahr auf einer ‚Offenen Mikro’-Veranstaltung der NPD tapfer dem rechten Mob entgegen. Das Video seines mutigen Einsatzes für die Demokratie erreichte auf der Videoplattform YouTube in kurzer Zeit knapp 250.000 Klicks – ein großer Erfolg gegen die Nazis.

Der Kampf gegen Rechts ist ihm ein Herzensanliegen: So begleitete er zum Beispiel die NPD auf ihrer Wahlkampftour und klärte Passanten über die Hetze der NPD auf. Auch wiederholte Drohungen können Dahlemann nicht davon abbringen, entschieden gegen die rechte Propaganda aufzutreten.

Ein Preis für Engagement

Der Gustav-Heinemann-Preis erinnert an den ersten sozialdemokratischen Bundespräsidenten, der von 1969 bis 1974 im Amt war. Für Gustav Heinemann stand das Grundgesetz mit seinem Angebot an Freiheit und Gerechtigkeit in einem demokratischen und sozialen Rechtsstaat im Mittelpunkt seines Handelns und Denkens.

Entsprechend würdigt der Preis Bürgermut und Zivilcourage – zum Beispiel im Einsatz für Frieden und Demokratie, im Einsatz für Solidarität mit Schwachen, Randgruppen und Minderheiten oder im Einsatz für eine menschliche Arbeitswelt.

Sie können bis zum 4. Mai hier abstimmen, wer in diesem Jahr den Preis erhalten soll: http://www.spd.de/aktuelles/119282/20140424_heinemann_preis_voting.html

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Ihre Nachricht
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Wenn Sie weiterhin Informationen über meine Arbeit erhalten möchten, geben Sie bitte hier Ihre Anschrift an.
Möchten Sie zurück gerufen werden?
Ein direktes Gespräch ist manchmal besser und schneller als ein Brief oder eine E-Mail, wenn Sie möchten, rufe ich Sie gerne telefonisch zurück.
Einverständniserklärung