Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

Stolpe auf Usedom: Neujahrsempfang der Insel-SPD

 

Die SPD-Insel Usedom lud am 14. Januar zum – inzwischen bereits traditionellen – Neujahrsempfang in das Schloss Stolpe ein. Der Einladung sind auch in diesem Jahr viele Bürgerinnen und Bürger, Freundinnen und Freunde sowie zahlreiche Vertreter_innen aus Vereinen, Verbänden, Wirtschaft und Gewerkschaften gefolgt. Grußworte hielten der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann, die Bundestagsabgeordnete Sonja Steffen sowie unser designierter SPD-Bundestagskandidat Heiko Miraß. Die Benzer Jagdhornbläser überraschten die Insel-SPD mit meinem besonderen Ständchen. Sie spielten „Brüder, zur Sonne, zur Freiheit“ und alle Gäste sangen mit. Günther Jikeli verlieh dem Fleischermeister Heinz Wilhelm den wohl weltweit ersten „Tollatsch-Orden“ zum Erhalt der pommerschen Wurstspezialitäten. Den Höhepunkt bildete der Auftritt der jungen Usedomer Karnevalisten des UCC.  Werner Ratajczak vom Partnerortsverein Luisenstadt (Berlin-Mitte) sammelte für kranke Frauen auf der Krim, die Konzentrationslager Ravensbrück waren, unter den Gästen 264€. Mit solchen Aktionen hilft der 88-Jährige seit über 20 Jahren den überlebenden Frauen. Herzlichen Dank an alle Teilnehmenden für den tollen Jahresauftakt! Ein großes Dankeschön geht an unsere fleißigen Helferinnen und Helfer. Ohne euch wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich.

Falko Beitz, stellv. Vorsitzender der SPD-Insel Usedom

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Ihre Nachricht
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Wenn Sie weiterhin Informationen über meine Arbeit erhalten möchten, geben Sie bitte hier Ihre Anschrift an.
Möchten Sie zurück gerufen werden?
Ein direktes Gespräch ist manchmal besser und schneller als ein Brief oder eine E-Mail, wenn Sie möchten, rufe ich Sie gerne telefonisch zurück.
Einverständniserklärung